"Mach dich von der Vorstellung frei, normal sein zu müssen. Sie verbaut dir die Chance außergewöhnlich zu sein." -Uta Hagen

NEU:

Von Januar bis März gibt es eine Dauerausstellung in der Praxis zum Thema „(Heil-)Kunst kann…“, ein Kunstprojekt, welches der Achtsamkeit auf das Alltägliche einen neuen Rahmen geben kann und zukünftig ein neuer Baustein der Praxis sein wird.

 

Interessant für Neulinge:

Von November 2017 bis Februar 2018 findet jeden 1. Donnerstag im Monat ein  Infoabend zu verschiedenen Themen ganzheitlicher Heilweisen statt.

 

Beginn 19 Uhr bis ca. 20 Uhr

DONNERSTAG 02. November 2017: bereits stattgefunden

Thema: Einführung in die Energieheilung: bereits stattgefunden

 

DONNERSTAG 07. Dezember 2017:

Thema: Achtsamkeit

 

DONNERSTAG 04. Januar 2017:

Thema: Affirmation und Bilder

 

DONNERSTAG 01. Februar 2017:

Thema: Reiki

 

Hinschauen, was ist...

- spüren, was fehlt...

- verändern, was gut tut.

Was für mich zählt und für sie wichtig ist zu wissen...

 

- mir ist wichtig mit viel Kreativität, Herzlichkeit

  und Persönlichkeit mit Ihnen zu arbeiten

 

- sie können mich bei jeder Art von Erkrankung

  aufsuchen (vom leichten Schnupfen bis zu

  schweren Erkrankungszuständen)

 

- ich ergreife mit Ihnen jede Chance auf Heilung

 

- ich arbeite mit der Schulmedizin eng zusammen,

  ich fordere sie nicht dazu auf ärztliche Therapien

  abzusetzen

 

 

Kontakt

Gesundheitspraxis Koch

Praxis - Kunst - Seminare

Julia Koch

Rathausstr. 1  (Gebäude der Sparkasse)

36269 Philippsthal

Telefon: +49(0)6620 / 9 18 19 88

Mobil: 0175 / 420 013 7

Telefax: +49(0)6620 / 9 18 19 98

gesundheitspraxis-koch@t-online.de

 

Öffnungszeiten:

Montag und Donnerstag von

15 Uhr bis 18.30 Uhr

- desweiteren Termine nach telefonischer Vereinbarung

Aktuell:

 

Die letzten 7 Jahre habe ich

mich voll und ganz der

Energieheilkunde / dem

Energiekörper gewidmet,

sehr viel Wissen angeeignet,

viele Seminare besucht und

seit 2014 erfolgreich

damit in eigener Praxis

gearbeitet. Hierzu reichte

mein durchs Studium

erworbene medizinische

Grundwissen voll und ganz

aus.

 

Ich entschied im Sommer 2017 

mich nun noch einmal der

traditionellen Medizin

zuzuwenden um meine

Patienten noch kompetenter 

und umfassender beraten

zu können. 

Ich begann autodidaktisch mit

Medizinbüchern zu arbeiten,

merkte aber recht schnell

das es mich zu weit von

meiner eigentlichen Arbeit

-der Energieheilkunde-

entfernt und mir den

"energetischen" Blick

verblassen lässt.

 

 Ich fasste den Entschluss

wieder zu meiner

ursprünglichen Materie

zurückzukehren und diese

lieber um meinen lang

gehegten Traum -die Kunst-

zu erweitern.

So entstand die Idee nun

die Energieheilung mit

achtsamer Kunst zu verbinden.

Die nächsten Wochen werden

nun ganz im Zeichen 

der Zusammenführung der

2 Gebiete liegen.

Hierzu gehört die

Umgestaltung der Praxis,

sodass schon im Januar

meine erste Ausstellung

"Heil"-kunst kann... in den

eigenen Räumen präsentiert

werden kann.